Münchner Ringparade lies Mittleren Ring für 3 Stunden sperren - 5.0 out of 5 based on 1 vote

Bewertung: 5 / 5

Stern aktivStern aktivStern aktivStern aktivStern aktiv
 
Münchner Ringparade 2017

7.000 Radlerinnen und Radler eroberten den Mittleren Ring bei der Münchner Ringparade 2017:

Zum zweiten Mal verwandelte die Initiative Radlhauptstadt München am Sonntag den Mittleren Ring in einen Radl-Highway. Insgesamt 7.000 Münchnerinnen und Münchner schwangen sich bei der Ringparade – präsentiert von der Stadt München und M-net – auf ihr Fahrrad und radelten gemeinsam über Münchens „Stadtautobahn“.

Die Veranstaltung begann um 10:30 Uhr mit Programm auf der Wiese des Neuhofener Berges, ab 12:30 Uhr stellten sich dann die ersten Radlerinnen und Radler zur Startaufstellung auf,
bis Stadtrat Gerhard Mayer in Vertretung des Oberbürgermeisters um 13:00 Uhr das Startsignal zur diesjährigen Ringparade gab.

Im gemeinsamen Radlcorso ging es auf die insgesamt 12 Kilometer lange Strecke: von der Plinganserstraße aus über den Mittleren Ring, durch den Luise-Kiesselbach-Tunnel und den Trappentreutunnel, über die Donnersbergerbrücke, einer der meist befahrenen Brücken Europas, durch den Landshuter-Allee-Tunnel und über den Georg-Brauchle-Ring bis zum Tollwood-Gelände im Olympiapark. Dort wartete ein gemütlicher Ausklang samt Live-Musik, Biergarten und einem kostenlosen Radl-Sicherheitscheck auf die Teilnehmer.

 

powered by:
Gn Logo 120x55
powered by Cybernex GmbH | Datenschutzerklärung | Impressum